Der Heilige Geist: Seine Frucht

Die Gaben des Heiligen Geistes beziehen sich sehr stark, auf die Gaben die Gott uns gibt, um Aufgaben für ihn zu tun: für ihn sprechen, prophetisch reden, Projekte leiten und unterstützen, Gutes tun. Diese Gaben werden uns geschenkt. 

Die Frucht des Heiligen Geistes, wird uns nicht in einem Moment geschenkt, sondern sie wächst in unserem Lebensalltag mit uns heran. Der Charakter Gottes wird in uns geprägt. Letztendlich macht die Frucht des Heiligen Geistes uns zu glücklichen Menschen. Paulus sagte einmal: wenn er mit Engelszungen reden könnte, aber keine Liebe hätte, so wäre er doch ein nichts (1.Kor 13)

Die Frucht des Geistes wird in Gal 5,22-23 beschrieben. 

"Dagegen bringt der Geist Gottes in unserem Leben nur Gutes hervor: Liebe, Freude und Frieden; Geduld, Freundlichkeit und Güte; Treue, Nachsicht und Selbstbeherrschung. Ist das bei euch so? Dann kann kein Gesetz mehr etwas von euch fordern!"

 

Die Frucht des Geistes steht im Gegensatz zu den "Werken des Fleisches = Werke der alten Natur" und Gal 5,19: 

"Gebt ihr dagegen eurer alten menschlichen Natur nach, ist offensichtlich, wohin das führt: zu sexueller Unmoral, einem sittenlosen und ausschweifenden Leben, zur Götzenanbetung und zu abergläubischem Vertrauen auf übersinnliche Kräfte. Feindseligkeit, Streit, Eifersucht, Wutausbrüche, hässliche Auseinandersetzungen, Uneinigkeit und Spaltungen bestimmen dann das Leben ebenso wie Neid, Trunksucht, Fressgelage und ähnliche Dinge. Ich habe es schon oft gesagt und warne euch hier noch einmal: Wer so lebt, wird niemals in Gottes Reich kommen."

 

VIER PUNKTE, UM DIE FRUCHT DES GEISTES ZU VERSTEHEN:

1. JEDER BAUM BRINGT FRUCHT NACH SEINER ART

Jesus sagte in Mt 7,18-19, dass jeder Baum Frucht nach seiner Art bringt. Ein Apfelbaum bringt Äpfel hervor und eine Birnbaum Birnen, und nicht umgekehrt. An den Früchten erkennt man, von welchen inneren Quellen ein Mensch lebt. 

 

2. ZWEI ARTEN VON FRUCHT IN UNSEREN LEBEN

In unserem Leben zeigen sich entweder schlechte Früchte - die Werke der alten Natur, oder gute Früchte - die Frucht des Geistes.

 

3. DER KAMPF ZWISCHEN ZWEI NATUREN

GAL 5,17 Denn eigensüchtig wie unsere menschliche Natur ist, will sie immer das Gegenteil von dem, was Gottes Geist will. Doch der Geist Gottes duldet unsere Selbstsucht nicht. Beide kämpfen gegeneinander, so dass ihr das Gute, das ihr doch eigentlich wollt, nicht ungehindert tun könnt.

 

Wer an Jesus glaubt, wird von neuem geboren. Er hat hinfort zwei Naturen in seinem Leben: die alte und die neue Natur. 

Die alte Natur wurde mit Christus gekreuzigt, entwaffnet, gefesselt und uns zur Überwachung gegeben. Genau das bedeutet die Aussagen in Röm 6,6., dass der "Leib der Sünde" abgetan sei.

 

4. WIE DU DEN iNNEREN KAMPF GEWINNEN KANNST

Wie kannst du den Kampf der zwei Naturen in deinem Inneren gewinnen

Die beste Waffe gegen die Herrschaft der alten Natur ist die neue Natur. 

  •  Nahe dich Gott, so naht er sich zu dir 

  • Lade Jesus in dein Leben ein: dadurch wirst du von neuem geboren und bekommst eine neue, vom Geist Gottes inspirierte neue Natur. 
  • Lies das vom Geist Gottes inspirierte Wort Gottes, die Bibel. Ernähre deinen Geist. Die Natur, die du besser ernährst wird in deinem Leben die Oberhand gewinnen. 
  • Pflege Beziehungen mit anderen Christen. Ein Holzstück alleine brennt nicht! Zusammen mit anderen fangen wir Feuer.
  • Tu es! Jedes mal, wenn du so lebst, wie es der Frucht des Geistes entspricht, trainierst du deine neue Natur: der neue Mensch in dir wird stärker und stärker.

FRAGEN FÜR GESPRÄCHSGRUPPEN

  • Wie erlebst du den Unterschied zwischen den Gaben des Geistes (1. Korinther 12, siehe auch Römer 12 und Ephemer 4,11) und der Frucht des Heiligen Geistes (Gal 5,22-23)? 
  • Was denkst du über diese Aussage: "Wenn wir dem Heiligen Geist Raum geben, macht er uns zu heilen und glücklichen Persönlichkeiten." Welche Rolle spielt dabei die Frucht des Geistes?
  • In Gal 5,17 schreibt Paulus, dass in uns zwei Naturen kämpfen, so dass wir nicht ungehindert das tun können, was wir wollen. Kennst du dafür Beispiele aus deinem Leben?
  • Was machst du, um deinen Geist zu stärken, zu ernähren. Was sind die besten "geistlichen Nahrungsmittel" für dich?

Aus einer Predigt von Peter Riedl am 16.06.19 in der Oase Kirche.

Zum Nachhören

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Gottesdienste

  • Sonntag:  10:00h
  • Letzter Sonntag des Monats:  18:00h (kein Gottesdienst am Vormittag)
  • Alle Gottesdienste im Kirchweg 2, 82467 Garmisch - Partenkirchen (Burgrain)
  • Weitere Infos zu den Gottesdiensten
OK, Oase Kirche, Kirche die begeistert, Garmisch - Partenkirchen

Kontakt

Kirchweg 2

82467 Garmisch - Partenkirchen

MAIL: info@oasekirche.de

TEL:  +49 (0) 175 5934 900